November-Unruhen

Dieser November schickt mich in eine längst überwunden geglaubte Phase zurück.
In der Rückschau ist es ganz simpel und linear. Zuerst putzte ich nicht mehr wöchentlich, wie immer, dann verkamen die Küche und das Bad zum Dreckloch (also im Rahmen des zivilisierten!), Wäsche gewaschen wurde nur noch, wenn es nötig war. Einkäufe auf die Schnelle, ungeplant und teuer. Ich erledigte zwar die Korrespondenz, aber fehlerhaft, war gereizt und dünnhäutig, bzw. ging mit einem platten Blökoptimismus umher, der mir selber komisch war. Dann kamen in Folge trübe, dunkle, regnerische Novembertage und beim geringsten schwierigen Amtserlass haut es mich jetzt aus den Stiefeln. Depression. Kann man nichts machen, muss man durch.

Zauber-Berg

Die Mars-Chroniken

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Über den dunklen...
und erst als das Ufer weit entfernt ist, merkst du,...
ziemssen - 20. Nov, 12:33
Zur Endlagerstätte
Wieder ein Herbst. Noch ist es nicht hoher November,...
ziemssen - 3. Nov, 12:32
Durch die sibirischen...
Den Winter über habe ich mir mit Chemie die Seele...
ziemssen - 2. Apr, 15:34
November-Unruhen
Dieser November schickt mich in eine längst überwunden...
ziemssen - 30. Nov, 18:12
Wiederaufbau II
Es ist jetzt fast drei Jahre her, dass die Fronten...
ziemssen - 24. Nov, 21:57

Links

Suche

 

Status

Online seit 2865 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Nov, 12:36

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren